Landeskoordinierungsstelle Studienabbruch Bayern

Alternative Karrierewege

Bisher liegen zu den Karrierewegen der Studienabbrecher/innen keine repräsentativen Erkenntnisse vor. Es gibt allerdings einzelne Studien, die sich mit diesem Thema befassen.

Die Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH (GIB) führte 2010 die Studie „Berufliche Integration von Studienabbrechern vor dem Hintergrund des Fachkräftebedarfs in Deutschland“ durch. Es zeigte sich, dass die meisten Unternehmen Studienabbrecher/innen nicht fachfremd oder wie ungelernte Mitarbeiter/innen einsetzen, sondern vergleichbar mit Personen, die eine Berufsausbildung oder ein Hochschulstudium besitzen. Dies ist vor allem für die IT-Branche zutreffend. Rund ein Drittel der Studienabbrecher/innen durchlaufen im Anschluss an die Exmatrikulation nach dieser Studie eine Berufsausbildung.

Dieser Anteil sollte weiter ausgebaut werden.

Quelle: GIB-Studie 2010

Img Ausbildung

Förderung
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Kooperation
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Logo: Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Bayern Logo: Universität Bayern e.V. Logo: Hochschule Bayern